: 38
Magdeburg, den 13.03.2001

Aktuelle Abfahrtszeiten über "movi.de" schnell zur Hand Zwei Busunternehmen in Sachsen-Anhalt starten Online-Auskunft über WAP-Handys

Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 38/01 Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 38/01 Magdeburg, den 13. März 2001 Aktuelle Abfahrtszeiten über "movi.de" schnell zur Hand Zwei Busunternehmen in Sachsen-Anhalt starten Online-Auskunft über WAP-Handys Die Schönebecker Buslinien GmbH und die OhreBus Verkehrsgesellschaft mbH starten morgen den Regelbetrieb ihres Online-Auskunftsdienstes "movi.de" für Wap-Handys. Dazu findet im Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) in Barleben ein Workshop mit Beteiligung des Magdeburger Verkehrsministeriums über "Neue Chancen für einen attraktiven öPNV" statt. Aktuelle Fahrtzeiten können dann mit dem Handy unter der WAP-Adresse http://movi.de abgerufen werden. Fahrgäste sind nicht mehr auf Fahrplanheft oder Haltestellenaushänge angewiesen. Außerdem können kurzfristige Fahrplanänderungen und gelegentliche Störungen rechtzeitig bekannt gegeben werden. Mit dem neuen Service werden auch aktuelle Verkehrsinformationen aus Magdeburg bereitgestellt. So kann der Nutzer von "movi.de" über sein Handy nicht nur erfragen, wann der Bus fahrplanmäßig, sondern wann er tatsächlich fährt. Der Name des WAP-Portals "movi.de" steht für "Mobile Verkehrsinformation". Dass solche Angebote sinnvoll und nötig sind, zeigen die einschlägigen Umfrageergebnisse: 17,3 % der Befragten gaben darin an, den öffentlichen Verkehr allein deshalb nicht zu nutzen, weil sie über das Angebot nicht ausreichend informiert sind. Ende letzten Jahres hat die Zahl der Handys in Deutschland die 50-Millionen-Marke überschritten. Damit werden Handys zu einer flächendeckend verfügbaren Informationsquelle, vor allem Jugendliche möchten die Verkehrsbetriebe mit dem neuen Service ansprechen. Der Online-Dienst übers Handy ergänzt andere Informationsdienste zur Fahrplanauskunft wie zum Beispiel das Informationssystem Nahverkehr Sachsen-Anhalt (INSA), das im Internet unter der Adresse www.nasa.de abrufbar ist. Ab dem 2. April 2001 kann sich der Nutzer rund um die Uhr bei einem Call-Center über Fahrtzeiten des Nahverkehrs informieren. Das Institut für Automation und Kommunikation e. V. an der Universität Magdeburg (ifak) hat die informationstechnische Lösung zur Bereitstellung von Abfahrtszeiten zur Ansicht über WAP-Mobiltelefone entwickelt und stellt diesen Dienst für die beiden Nahverkehrsgesellschaften nach der Pilotphase nun im Regelbetrieb bereit. Er ist Teil eines vom Verkehrsministerium geförderten Modellvorhabens "Fahrgastinformation pilot Sachsen-Anhalt", das mit Unterstützung des Verbands deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) durchgeführt wird. Der morgige Workshop soll einen Einblick in die neuen Informationsmöglichkeiten per Mobiltelefon geben und erste Erfahrungen bei der Einführung solcher Dienstangebote vermitteln. Versuchsweise sind auch einzelne Haltestellen der Magdeburger Verkehrsbetriebe in das Projekt einbezogen. Die Veranstaltung beginnt im IGZ um 13.00 Uhr. Weitere Informationen zu "movi.de" erhalten Sie beim ifak, Tel.-Nr.: 039203/81048. Martin Krems Impressum: Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzenstraße 30 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-7504 Fax: (0391) 567-7509 Mail: presse@mwv.lsa-net.de

Impressum:
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail:
presse@mlv.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung