: 185
Magdeburg, den 09.10.2002

Arbeitsmarkt Sachsen-Anhalt Abstand zu Nachbarländern wächst nicht

Ministerium für Wirtschaft und Arbeit - Pressemitteilung Nr.: 185/02 Magdeburg, den 9. Oktober 2002 Arbeitsmarkt Sachsen-Anhalt Abstand zu Nachbarländern wächst nicht Magdeburg. "Der Abstand zu den Nachbarn wird größer" überschreibt eine Zeitung heute ihren Bericht über die Arbeitsmarkt-Situation in Sachsen-Anhalt. Unter Berufung auf den aktuellen Arbeitsmarkt-Bericht September heißt es auch im Text, dass die ostdeutschen Nachbarländer "weitaus deutlichere Rückgänge bei der Beschäftigungslosigkeit" verzeichnen: "So beträgt die Quote in Sachsen 16,8 Prozent (minus 4,7 Prozent) und in Thüringen 15,0 Prozent (minus 2,8 Prozent)." In Sachsen-Anhalt dagegen (Arbeitslosenquote 18,8 Prozent) betrage der Rückgang nur 0,6 Prozent. Doch das ist falsch. Um es ganz klar zu sagen: Sachsen-Anhalt bleibt zwar das Schlusslicht in der Arbeitsmarkt-Statistik, aber der Abstand zu den Nachbarn wächst nur dann, wenn die Arbeitsmarkt-Statistik falsch gelesen wird. Fakt ist: In Sachsen gab es im September 4,7 Prozent und in Thüringen 2,8 Prozent weniger Arbeitslose. Fakt ist aber auch: In Sachsen-Anhalt sank die Zahl der Arbeitslosen im September um 3,4 Prozent. Im Vergleich aller Ostländer ist derzeit nur Sachsen besser als Sachsen-Anhalt. Der Grund: die sächsische Flut-Sonderkonjunktur. Sachsen hat im Vergleich zum September 2001 derzeit 30,6 Prozent mehr Beschäftigte im "zweiten Arbeitsmarkt". Sachsen-Anhalt hat nur 1,8 Prozent mehr. Der Hauptteil fällt in Sachsen auf den Anstieg der Strukturanpassungsmaßnahmen (SAM) um 47,8 Prozent im Vergleich zum August 2002 (Sachsen-Anhalt: plus 3,5 Prozent). Zur Erläuterung auch ein Vergleich der Arbeitslosenquoten (Anteil der Erwerbslosen bezogen auf alle Erwerbspersonen): September 2002 zu August 2002: Sept. 2002 zu Sept. 2001: Berlin 0,0 % Berlin +1,0 % Brandenburg -0,4 % Brandenburg +0,1 MVP -0,1 % MVP +0,3 % Sachsen -0,9 % (Flut-Programm) Sachsen -0,3 % Sachsen-Anhalt -0,6 % Sachsen-Anhalt 0,0 % Thüringen -0,5 % Thüringen +0,3 % Impressum: Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Pressestelle Hasselbachstraße 4 39104 Magdeburg Tel: (0391) 567-43 16 Fax: (0391) 567-44 43 Mail: pressestelle@mw.lsa-net.de Impressum: Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Pressestelle Hasselbachstraße 4 39104 Magdeburg Tel: (0391) 567-43 16 Fax: (0391) 567-44 43 Mail: pressestelle@mw.lsa-net.de

Impressum:Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierungdes Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.deWeb: www.mw.sachsen-anhalt.deTwitter: www.twitter.com/mwsachsenanhaltInstagram: www.instagram.com/mw_sachsenanhalt

Anhänge zur Pressemitteilung