: 222
Halberstadt, den 13.10.2002

Gefährliche Körperverletzung; Thale, Landkreis Quedlinburg.

Polizeidirektion Halberstadt - Pressemitteilung Nr.: 222/02 Magdeburg, den 14. Oktober 2002 Gefährliche Körperverletzung; Thale, Landkreis Quedlinburg. Am 12.10.02, 20.35 Uhr kam es in Thale, Willi-Bredel-Ring zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug ein 35- jähriger Thalenser seiner getrenntlebenden Ehefrau mit einem Brotmesser auf den Kopf. Die Frau erlitt dadurch eine Kopfverletzung rechtseitig von der Stirn in Richtung der rechten Schläfe. Gegen 22.45 Uhr verließ der Beschuldigte nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum Quedlinburg seine Wohnung mit suizidalen Absichten. Nach glaubhaften Angaben von Zeugen wollte er sich am Tunnelberg auf die Schienen legen. Der Streckenbereich Neinstedt/Thale wurde mit Unterstützungskräften aus Blankenburg und des ZED der PD Halberstadt abgesucht. Die betroffene Bahnstrecke wurde in der Zeit von 23.15 Uhr bis 23.58 Uhr für den Zugverkehr gesperrt. Um 23.51 Uhr kehrte er wohlbehalten in seine Wohnung zurück. Impressum: Polizeidirektion Halberstadt Pressestelle Theaterstraße 6 38820 Halberstadt Tel: 03941/590-204 oder -208 Fax: 03941/590-260 Mail: pressestelle@hbs.pol.lsa-net.de

Impressum:

Polizeirevier Harz
Pressestelle
Theaterstraße 6


38820 Halberstadt
Tel: 03941/590 - 208 o. 204
Fax: 09341/ 590 - 260


Mail:
pressestelle@hbs.pol.lsa-net.de

Anhänge zur Pressemitteilung