: 212
Magdeburg, den 15.10.2002

Hoher Bedarf beim Bürokratieabbau

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt - - Pressemitteilung Nr.: 212/02 Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Pressemitteilung Nr.: 212/02 Magdeburg, den 10. Oktober 2002 Hoher Bedarf beim Bürokratieabbau Deregulierung bleibt wichtiges Ziel der Umweltallianz Nach einem Treffen mit den Partnern der 1999 zwischen der Landesregierung und der sachsen-anhaltischen Wirtschaft geschlossenen Umweltallianz hat Umweltministerin Petra Wernicke einen hohen Bedarf beim Abbau von Bürokratie bei der Wirtschaft festgestellt. "Wir müssen nach weiteren Vereinbarungen zur Entbürokratisierung und Deregulierung suchen." Die Unternehmen seien bereit, ihren Beitrag für eine umweltverträgliche Wirtschaftsentwicklung in Sachsen-Anhalt zu leisten. An der Umweltallianz nehmen inzwischen 105 Unternehmen und Einrichtungen der Wirtschaft teil, die sich zu freiwilligen Leistungen im Umweltschutz verpflichtet haben. Mit Branchen wie der chemischen Industrie oder der Abfallwirtschaft hat sich ein mittlerweile kontinuierlicher Dialog entwickelt. Im Gegenzug zu mehr Eigenverantwortung der Wirtschaft konnten bereits zahlreiche Verwaltungsvereinfachungen umgesetzt werden. So werden mit dem sogenannten "Erleichterungskatalog" Entlastungen in den Berichts- und überwachungspflichten für EMAS- und ISO 14001 zertifizierte Unternehmen gewährt. Vereinbart wurde, die erfolgreiche Partnerschaft fortzusetzen und eine neue Vereinbarung Anfang 2003 zu unterzeichnen. Unter dem Aspekt der weiteren Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind neben der Weiterentwicklung des betrieblichen Umweltschutzes verstärkt Maßnahmen zur Deregulierung und Entbürokratisierung vorgesehen. Die ausführliche Bilanz ist im Internet http://www.mrlu.sachsen-anhalt.de verfügbar. Impressum: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Pressestelle Olvenstedter Str.4 39108 Magdeburg Tel: (0391) 567-1950 Fax: (0391) 567-1964 Mail: pressestelle@mlu.lsa-net.de

Impressum:Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energiedes Landes Sachsen-AnhaltPressestelleLeipziger Str. 5839112 MagdeburgTel: (0391) 567-1950Fax: (0391) 567-1964Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung