: 122
Magdeburg, den 29.05.2003

Kultusminister Olbertz eröffnet 5. Internationales Puppentheaterfestival in Magdeburg

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 122/03 Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 122/03 Magdeburg, den 30. Mai 2003 Kultusminister Olbertz eröffnet 5. Internationales Puppentheaterfestival in Magdeburg Am 31. Mai 2003, 19:30 Uhr, beginnt im Klosterbergegarten das 5. Internationale Puppentheaterfestival. Bis zum 06. Juni 2003 werden im Rahmen des Festivals 30 Theater aus 15 Nationen weit über 60 Vorstellungen präsentieren. Das Festivalprogramm, das unter dem Thema ¿ Blickwechsel¿ steht, wird durch vier Ausstellungen und zwei Workshops ergänzt. Minister Olbertz betonte vorab, dass sich schon aus dem Festivalthema vielfältige Beziehungen zu den uns in dieser Zeit bewegenden Fragen ergeben. Die Antworten der Künstler werden im modernsten Theater Deutschlands zur Aufführung gebracht. Mit der Entwicklung zu einem Figurentheater signalisiere das engagierte Ensemble einen gestalterischen Facettenreichtum, der von der bildenden Kunst, über die Musik, den Tanz bis zu den audiovisuellen Ausdrucksformen reicht. Mit der Entstehung dieser Formensprache und der Gestaltung von Höhepunkten, wie dieser Theaternacht wird auch das Interesse des erwachsenen Publikums geweckt, so ist sich Olbertz sicher. Es zeige weiterhin, dass für die Menschen zu einer modernen Stadt auch lebendige Kulturstätten gehören und es, wie die Stadt Magdeburg beweise, sehr gute Beispiele der Umsetzung dieses Interesses gibt. Impressum: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzentr. 32 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-3710 Fax: (0391) 567-3775 Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/rcs/LSA/pub/Ch1/fld8311011390180834/mainfldvnb71elznj/fldg8s6ujfdyi/fldjagm4uronl/

Impressum:Ministerium für Bildung des LandesSachsen-AnhaltPressestelleTurmschanzenstr. 3239114 MagdeburgTel: (0391) 567-7777mb-presse@sachsen-anhalt.dewww.mb.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung