: 35
Magdeburg, den 17.03.2005

Eröffnung des Themenjahres ?Kunst und Aufklärung? des Landesprojektes ?Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert? in Stendal

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 035/05 Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 035/05 Magdeburg, den 17. März 2005 Eröffnung des Themenjahres ¿Kunst und Aufklärung¿ des Landesprojektes ¿Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert¿ in Stendal Nach dem Auftakt der Landesinitiative mit den beiden Dichterjubiläen J.W.L. Gleim (Halberstadt) und F.G. Klopstock (Quedlinburg) im Jahre 2003 und dem Jahresthema ¿Aufklärung durch Bildung¿ 2004, betreut von den Franckeschen Stiftungen zu Halle, wird die Initiative in diesem Jahr zur Thematik ¿Kunst und Aufklärung¿ fortgeführt. Die Projektleitung wurde dafür dem Winckelmann-Museum in Stendal übertragen. Das heutige Bundesland Sachsen-Anhalt ist eine zentrale Region bedeutender geschichtlicher Entwicklung. Insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung im 18. Jahrhundert kommt unserem Territorium ein herausragender Stellenwert zu. Aus diesem Grund wurde ein Vernetzungsprojekt in Sachsen-Anhalt aufgelegt an dem ca. 20 museale Einrichtungen mit Bezug zum 18. Jahrhundert, darunter so bedeutende wie das Gartenreich Dessau-Wörlitz, die Franckeschen Stiftungen zu Halle, das Gleimhaus in Halberstadt, die Anhaltische Gemäldegalerie in Dessau usw. aber auch kleinere wie das Museum im Schloss Lützen (Johann Gottfried Seume) oder in Oberwiederstedt (Novalis-Museum und Forschungsstätte) mitwirken. Darüber hinaus beteiligen sich neben Museen auch andere Einrichtungen wie das Goethe-Theater Bad Lauchstädt, das Zentrum für Mitteldeutsche Barockmusik und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Zentrale Kustodie). Die Gesamtleitung des Projektes, das über mehrere Jahre angelegt ist, liegt beim Gleimhaus Halberstadt Der Auftakt des Themenjahres ¿Aufklärung durch Kunst¿ findet am Freitag, den 18. März 2005, 19.30 Uhr im Theater der Altmark in Stendal mit einer szenischen Lesung ¿Winckelmann und Goethe im Gespräch¿ statt. Das Projekt ¿Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert¿ steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Herrn Prof. Böhmer und wird vom Kultusministerium maßgeblich gefördert. Einladung zum Pressegespräch Am 18.03.2005 um 18.30 Uhr findet im Theater der Altmark in Stendal ein Pressegespräch zu dem Landesprojekt ¿Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert¿ statt. Als Vertreter des Landes Sachsen-Anhalt wird der für Kultur zuständige Ministerialdirigent Dr. Gerold Letko an dem Pressegespräch teilnehmen. Es soll über die geplanten Veranstaltungen und Publikationen des Jahres 2005 unter Leitung des Winckelmann-Museums informiert werden. Impressum: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzenstr. 32 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-3710 Fax: (0391) 567-3775 Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/rcs/LSA/pub/Ch1/fld8311011390180834/mainfldvnb71elznj/fldg8s6ujfdyi/fldjagm4uronl/

Impressum:Ministerium für Bildung des LandesSachsen-AnhaltPressestelleTurmschanzenstr. 3239114 MagdeburgTel: (0391) 567-7777mb-presse@sachsen-anhalt.dewww.mb.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung