: 208
Magdeburg, den 13.09.2005

NPD plant Verteilung der Schulhof-CD ? Kultusminister / Olbertz bittet alle Schulen um Vorsicht und aktive Mithilfe

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 208/05 Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 208/05 Magdeburg, den 12. September 2005 NPD plant Verteilung der Schulhof-CD ¿ Kultusminister / Olbertz bittet alle Schulen um Vorsicht und aktive Mithilfe Mit einem Appell hat sich heute Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz an alle Schulleiterinnen und Schulleiter, aber auch die Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt gewandt. Hintergrund ist die von der NPD ab 12. September 2005 geplante bundesweite Verteilaktion von ca. 250.000 der sogenannten Schulhof-CDs. Kultusminister Olbertz erinnerte noch einmal daran, dass eine Verteilung politischer Agitationsmaterialien auf dem Schulgelände in jedem Fall verboten ist. Daneben bittet er alle Verantwortlichen darum, verstärkt darauf zu achten, ob in der Nähe der Schule solche CDs verteilt werden. Olbertz: ¿Die politische Verantwortung für unsere Kinder und Jugendlichen endet nicht an der Schultür.¿ Dies sollte dann auch zu kritischen Gesprächen mit den Schülerinnen und Schülern in den Klassenlehrerstunden, im Sozial- und Musikunterricht oder in anderen Unterrichtsstunden führen. ¿Selbst wenn der Inhalt und Vertrieb dieser CDs im formalen Sinn nicht rechtswidrig sein sollte, ist eine kritische Auseinandersetzung mit extremistischem Gedankengut unabdingbar. Neben gezielten Fortbildungsmaßnahmen von Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam mit der Landeszentrale für Politische Bildung hat das Kultusministerium im Rahmen des Netzwerkes für Demokratie und Toleranz flankierend bereits im August 2005 einen Artikel zur Bedeutung der Politischen Bildung in der Schule veröffentlicht. Hierin wird u.a. darauf hingewiesen, dass im Vorfeld der anstehenden Wahlen damit gerechnet werden muss, dass extremistische Parteien sowie deren Helfer verstärkt auch Jugendliche im Land ansprechen werden und es deshalb notwendig ist, das Thema mit Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. Impressum: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzenstr. 32 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-3710 Fax: (0391) 567-3775 Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/rcs/LSA/pub/Ch1/fld8311011390180834/mainfldvnb71elznj/fldg8s6ujfdyi/fldjagm4uronl/

Impressum:Ministerium für Bildung des LandesSachsen-AnhaltPressestelleTurmschanzenstr. 3239114 MagdeburgTel: (0391) 567-7777mb-presse@sachsen-anhalt.dewww.mb.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung