: 47
Magdeburg, den 20.02.2006

Olbertz bei ?Erstem Spatenstich? für Gebäudesanierung an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 047/06 Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 047/06 Magdeburg, den 20. Februar 2006 Olbertz bei ¿Erstem Spatenstich¿ für Gebäudesanierung an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein ¿Heute beginnen die Bauarbeiten für das Haupthaus des Fachbereichs Design, Neuwerk 7 an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein in Halle. Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten ein architektonisch anspruchsvolles und für seinen Zweck gut ausgerüstetes Sanierungs- und Anbauprojekt entstehen sehen.¿ Das sagte anlässlich des feierlich vollzogenen Ersten Spatenstiches am 20. Februar 2006 um 12.00 Uhr Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz. Der Investitionsumfang dieser Sanierung ist mit ca. 6,5 Mio. Euro ungefähr so groß wie der aller bisher seit 1991 an der Burg durchgeführten Baumaßnahmen. Die Hälfte davon wird durch das Land Sachsen-Anhalt und den Bund, die andere Hälfte durch die Europäische Union aufgebracht. Wie Olbertz hervorhob, kommt mit der Herrichtung von Neuwerk 7 für den Fachbereich Design das bauliche Entwicklungskonzept der Hochschule für Kunst und Design seiner Verwirklichung einen großen Schritt näher. ¿Der Hochschulcampus Neuwerk erhält einen für alle sichtbaren neuen Schwerpunkt. Auch wenn die Hochschule lange auf diesen Tag warten musste, ist der Zeitpunkt des Baubeginna auch eine glückliche Fügung, denn er fällt zusammen mit der Umsetzung der Hochschulstrukturplanung und der Studiengangsreform, von der an der Burg zunächst vorrangig der Fachbereich Design durch die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen betroffen ist. Die Erneuerung eines Gebäudes bietet in einer solchen Situation die Möglichkeit, die Raum- und Flächenplanung veränderten Nutzungsinteressen und -erfordernissen anzupassen¿, so der Minister. Im Rahmen des Hochschulbau-Förderprogrammes (HBFG) haben das Land und der Bund auch schon größere Investitionen für die Hochschule eingesetzt, nämlich in der ersten Hälfte der neunziger Jahre für die Grundsanierung des Gebäudes Neuwerk 1/2 und seinen Ausbau für ein Medienzentrum im Umfang von 8,9 Mio. DM. Damals flossen auch bereits 2,7 Mio. DM in die Sanierung von Neuwerk 7, wo nun die entscheidenden Arbeiten begonnen werden und schließlich konnte vor vier Jahren für 1,5 Mio DM das Gärtnerhaus Seebener Str. 2 für den Fachbereich Kunst erworben und umgebaut werden. Impressum: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzenstr. 32 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-3710 Fax: (0391) 567-3775 Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de Web-Adresse Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/rcs/LSA/pub/Ch1/fld8311011390180834/mainfldvnb71elznj/fldg8s6ujfdyi/fldjagm4uronl/

Impressum:Ministerium für Bildung des LandesSachsen-AnhaltPressestelleTurmschanzenstr. 3239114 MagdeburgTel: (0391) 567-7777mb-presse@sachsen-anhalt.dewww.mb.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung