: 34
Magdeburg, den 02.05.2010

Olbertz und Hövelmann: Medienpaket ?Auf leisen Sohlen? soll Schüler gegen Rechtsextremismus sensibilisieren

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 034/10 Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 034/10 Magdeburg, den 3. Mai 2010 Olbertz und Hövelmann: Medienpaket ¿Auf leisen Sohlen¿ soll Schüler gegen Rechtsextremismus sensibilisieren Sachsen-Anhalts Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz und Innenminister Holger Hövelmann haben heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz das Medienpaket ¿Auf leisen Sohlen¿ vorgestellt. Es wurde in Anlehnung an eine Ausstellung des Landeskriminalamtes (LKA) entwickelt, informiert über aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und soll dazu beitragen, Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrer und Eltern, für die Problematik rechter Gewalt zu sensibilisieren. ¿Wir müssen vor allem Kinder und Jugendliche darauf aufmerksam machen, dass der Rechtsextremismus eine ernst zunehmende Gefahr für unsere Demokratie und die Wahrung der Menschenwürde ist¿, sagt Sachsen-Anhalts Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz. ¿Diese pädagogische Verantwortung ist nicht nur auf die Schulzeit beschränkt, sondern muss auch von den Eltern wahrgenommen werden.¿   ¿Niemand wird als Neonazi geboren. Das Abgleiten in die rechtsextreme Szene ist gerade bei jungen Menschen oft ein schleichender Prozess¿, sagte Innenminister Holger Hövelmann. ¿Das heißt aber auch, dass Eltern, Lehrer, Mitschüler und Freunde Möglichkeiten zum Eingreifen und zum Widerspruch haben. Dazu wollen wir ermutigen.¿ Das Medienpaket ¿Auf leisen Sohlen¿ besteht aus einem Film, Arbeitsblättern, digitalen Ausstellungsplakaten und Begleitmaterial für Lehrer. Der Film wird, zusätzlich mit weiterem interaktiven Begleitmaterial, auf einer DVD für den Unterricht erhältlich sein. Das Drehbuch wurde von einer Schülerin der IGS ¿Willy Brandt¿ in Magdeburg geschrieben. Der Film beschäftigt sich in mehreren Kapiteln mit einem fiktiven Jugendlichen, der in die rechte Szene abrutscht. Die Kapitel können fächerübergreifend gezeigt, analysiert und einzeln erörtert werden. ¿Auf leisen Sohlen¿ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kultus- und des Innenministeriums des Landes Sachsen-Anhalt sowie dem Landeskriminalamt. Ab dem Schuljahr 2010/2011 soll das Medienpaket an Schulen und ausgewählten Institutionen genutzt werden. Das Medienpaket ¿Auf leisen Sohlen¿ ist für die Nutzung im Sozialkunde-, aber auch im Geschichts- und Deutschunterricht in den Schuljahrgängen 8 bis 12 an allgemein bildenden Schulen konzipiert worden. Die Rahmenrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt schreiben das Thema ¿Extremismus¿ innerhalb des Lernfeldes ¿Recht¿ an Sekundarschulen vor. Auch an Gymnasien ist das Thema ¿Extremismus¿ Bestandteil des Unterrichts, beispielsweise in Sozialkunde. Zur Realisierung des Filmes haben die Fachhochschule der Polizei, die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB), das Gröninger Bad (Verein ¿aktion musik¿) und die Stadtmedienstelle der Stadt Magdeburg beigetragen. Teilweise wurde der 25-minütige Film auch in den Räumlichkeiten dieser Institutionen gedreht. Impressum: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Pressestelle Turmschanzenstr. 32 39114 Magdeburg Tel: (0391) 567-7777 Fax: (0391) 567-3775 Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de Internet Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=presse_mk

Impressum:Ministerium für Bildung des LandesSachsen-AnhaltPressestelleTurmschanzenstr. 3239114 MagdeburgTel: (0391) 567-7777mb-presse@sachsen-anhalt.dewww.mb.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung