: 301
Haldensleben, den 22.10.2012

Pressemitteilung Polizeirevier Börde vom 23.10.2012

Täterin auf frischer Tat 22.10.2012, ca. 16:50 Uhr, 39340 Haldensleben, Friedrich-Schmelzer-Straße Die Mitarbeiterin eines Mode Geschäfts in Haldensleben bemerkte, dass eine 22-Jährige Frau im Laden Ware entwendet. Nach verlassen des Ladens verfolgte die Mitarbeiterin die Frau und verständigte telefonisch die Polizei. Die Ladendiebin konnte durch die Polizei in Geschäftsnähe in einem Gebüsch gestellt werden. Auch das Diebesgut wurde aufgefunden. Die Beschuldigte wurde zum Polizeirevier verbracht. Anzeige wurde erstattet.   Täter auf frischer Tat 21.10.2012, gg. 23.00 Uhr, 39397 Gröningen, Goethepromenade Eine Zeugin meldete der Polizei zwei, ihr bekannte, männliche Personen, welche sich vor dem Gelände eines Autohauses verdächtig verhielten. Eine der Personen überstieg die Umfriedung und entwendete vom Grundstück mehrere Metallteile. Diese wurden über den Zaun gegeben und in einen PKW Opel Astra abtransportiert. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde die Adresse eines Verdächtigen aufgesucht. In seinem PKW Opel Astra wurde das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt. Strafanzeige wurde erstattet. Die Ermittlungen dauern an.   Kennzeichentafel entwendet 20.10.2012, gg. 18.40 Uhr, 39340 Haldensleben, Kiefholzstraße Unbekannte Täter entwendeten gewaltsam von einem Geländewagen der Bundeswehr die vordere Kennzeichentafel. Das Fahrzeug wurde zuvor auf dem Parkplatz des Sana-Ohre-Klinikum  abgestellt.  Strafanzeige wurde erstattet.   Diesel aus LKW entwendet 20.-22.10.2012, 39340 Haldensleben, Dammühlenweg Unbekannte Täter entwendeten ca. 200 Liter Dieselkraftstoff eines auf einem Parkplatz in Haldensleben im Dammühlenweg abgestellten LKW  Renault. Anzeige wurde erstellt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03904/ 478-0 erbeten.

Impressum:Polizeiinspektion MagdeburgPolizeirevier BördeBeauftragter für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitGerikestr. 6839340 HaldenslebenTel: +49 3904  478  198Fax: +49 3904  478  210 Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de 

Anhänge zur Pressemitteilung