: 259
Dessau-Roßlau, den 27.10.2012

Kriminalitäts-und Verkehrsgeschehen

Kriminalitätsgeschehen   Sachbeschädigung an PKW Unbekannte Täter sollen am Freitag den Reifen eines PKW beschädigt haben, indem sie einen Metallstift in diesen steckten. Die Beschädigung fiel dem Fahrzeugnutzer auf, als er seinen Wagen wieder nutzen wollte. Der PKW stand auf einem Parkplatz in der Straße Am Pharmapark. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.   Entwendeter PKW Am Freitagabend zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr sollen unbekannte Täter einen PKW von dem Parkdeck in der Wolfgangstraße entwendet haben. Der Fahrzeugbesitzer stellte den Diebstahl nach einem Kinobesuch fest. Es soll sich um einen Ford Focus im Wert von ca. 6000,- Euro handeln.   Fahrraddiebstähle Im Zeitraum Freitag bis Samstag sollen laut Anzeigenerstattung bei der Polizei bisher insgesamt 6 Fahrräder entwendet worden sein. Die Geschädigten haben die Fahrräder jeweils im Bereich Innenstadt und Nord vorübergehend abgestellt und gesichert. In allen Fällen wurden Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet.       Verkehrsgeschehen   Alkoholisierter Verkehrsteilnehmer Am Samstag gegen 03:30 Uhr wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Werderstraße ein 20-jähriger BMW-Fahrer kontrolliert. Der bei ihm durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Daraufhin wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt vorläufig untersagt. Der Betroffene muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.       Vorfahrt missachtet Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Samstag gegen 18:40 Uhr in der Kühnauer Straße. Eine 61-jährige BMW-Fahrerin bog aus der Oechelhäuser Straße in die Kühnauer Straße ein und beachtete einen ankommenden Opel nicht. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden von jeweils 4000,- Euro.

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Pressestelle
Wolfgangstr. 25 06844 Dessau-Roßlau
Tel: (0340) 2503-302
Fax: (0340) 2503-210
Mail: presse.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung