: 312
Magdeburg, den 07.11.2012

Geschädigter und Zeugen nach Fund einer Blutspur in Magdeburg gesucht

Am Dienstagmorgen wurde in der Hallischen Straße eine größere Menge menschliches Blut entdeckt. Die Ermittlungen der Polizei führten bisher nicht zum Auffinden eines Geschädigten. Da derzeitig eine Straftat oder ein Unfallgeschehen nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Polizei Zeugen.   Um 07:10 Uhr wurde der Polizei am 06.11.2012 diese Blutspur angezeigt. Die größte Blutlache befindet sich im Bereich der Bahnbrücken in der Hallischen Straße, an einer 1,20m hohen Mauer direkt über dem Wasserlauf der Klinke. Die Spur führt weiter, zu einer 50m entfernten Brücke in Richtung Hasselbachplatz. Eine Absuche im Bereich sowie die Abfrage in den Krankenhäusern der Stadt und den Taxizentralen erbrachten keine Hinweise auf eine verletzte Person. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zum Sachverhalt aus der Bevölkerung. Wer Angaben machen kann, sollte sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0391/ 546 2196 melden.

Impressum:

Polizeiinspektion MagdeburgPolizeirevier MagdeburgPresse- und Öffentlichkeitsarbeit39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140Mail:
presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de






Anhänge zur Pressemitteilung