: 269
Halle (Saale), den 17.11.2014

Auch für Weiterbildung im Landkreis Stendal stehen Fördermittel zur Verfügung

Landesverwaltungsamt förderte auch in diesem Jahr besondere Bildungsmaßnahmen ? Übersicht ab sofort im Internet einsehbar Bildung ist wichtig ? sie kann in jedem Alter und jeder Lebenslage ein Türöffner in eine erfolgreiche Zukunft sein. Einige Menschen benötigen allerdings dabei zusätzliche Angebote. Solche Projekte und Maßnahmen fördert das Referat Beschäftigungs- und Arbeitsmarktförderung des Landesverwaltungsamtes. Diese Förderungen umfassen Projekte zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen und Integration benachteiligter Personen, aber auch Angebote zur Steigerung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und deren Beschäftigten. Gefördert werden in den Projekten u. a. Jugendliche vor und nach der Berufsausbildung, Fachkräfte nach Ausbildung und Studium, Berufsrückkehrende, Alleinerziehende, Arbeitslose über 50, Langzeitarbeitslose, Menschen mit Behinderungen und Existenzgründer. Außerdem werden Förderungen für Projekte zur frühen Berufsorientierung und zum Produktiven Lernen an Schulen in Sachsen-Anhalt sowie für die Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen und zur Fachkräftegewinnung und -entwicklung oder für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausgereicht. Ab sofort ist die Liste der aktuell durch das Landesverwaltungsamt aus diesen Programmen geförderten Projekte auf den Internetseiten des Landesverwaltungsamtes zu finden unter http://www.lvwa.sachsen-anhalt.de//ausgereichte-foerdermittel/. Beispielsweise konnten zu Beginn des Jahres 2014 durch das Referat Beschäftigungs- und Arbeitsmarktförderung des Landesverwaltungsamtes zur Stärkung des Wissenstransfers zwischen den Hochschulen/Universitäten und der Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt und damit der Sicherung des Fachkräftepotentials mit der Hochschule Anhalt, der Hochschule Harz, der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Hochschule Magdeburg-Stendal, der Hochschule Merseburg und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg für vier Einzel- und zwei Verbundprojekte Zuweisungsvereinbarungen abgeschlossen werden.  Schwerpunkte dieser Projekte sind insbesondere die Entwicklung und Durchführung von wissenschaftlichen Weiterbildungsangeboten (Studiengänge, Seminare, Workshops u. ä.) zugeschnitten auf die Bedarfe der Unternehmen oder die Entwicklung von Modellen zur Anrechnung außerhochschulischer Bildung, um ohne Hochschulzugangsberechtigung ein Studium aufnehmen zu können. Insgesamt stehen den benannten Hochschulen und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg für die Umsetzung dieser Projekte innerhalb von 18 Monaten ca. 2 Mio. Euro zur Verfügung. Allein im Landkreis Stendal wurden in diesem Jahr Fördermittelbescheide bzw. -verträge für neun Projekte im Rahmen der vorgenannten Schwerpunkte mit einem Fördermittelvolumen von ca. 499 000 Euro wirksam.   Insgesamt wurden durch das Referat Beschäftigungs- und Arbeitsmarktförderung 2014 bereits Fördermittel in Höhe von ca. 21,32 Mio. Euro ausgezahlt, davon im Oktober ca. 2,39 Mio. Euro. Diese Förderungen kommen aus dem Europäischen Sozialfonds und vom Land Sachsen-Anhalt und wurden im Auftrag der Ressorts Ministerium für Arbeit und Soziales (ca. 2,13 Mio. Euro), Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft (ca. 68 000 Euro), Ministerium für Justiz und Gleichstellung (ca. 137 000 Euro) und Kultusministerium (ca. 50 000 Euro) vom Landesverwaltungsamt realisiert. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;}

Impressum

LandesverwaltungsamtPressestelleErnst-Kamieth-Straße 206112 Halle (Saale)Tel: +49 345 514 1244Fax: +49 345 514 1477Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung