: 40
Magdeburg, den 02.02.2015

Erneut eine Vielzahl von Einbrüchen in Gartenlauben im Stadtgebiet

    Zu den bereits am Wochenende gemeldeten Laubeneinbrüchen kamen im Laufe des gestrigen Tages mindestens 10 weitere hinzu. Betroffen waren diesmal Lauben in den Gartensparten am Klusdamm, Am Neustädter Feld,  im Milchweg, am Bouquet-Graseweg und in der Hermann-Hesse-Straße- hier war das Vereinshaus betroffen. Auch hier war in allen Fällen ein gewaltsames Eindringen zu verzeichnen, überwiegend wurden die Lauben durchsucht und durchwühlt, jedoch nicht überall etwas entwendet. Bei dem Diebesgut handelte es sich meistens um Werkzeuge u.ä. Sicher gibt es keinen 100%igen Schutz vor Einbrechern, schon gar nicht bei Vandalismus, trotzdem hier noch einige Hinweise: Beliebte Einstiegspunkte sind nach wie vor Fenster, Türen und Dachluken. Diese sollten mit einem stabilen und soliden Grundschutz ausgerüstet sein. Gegenstände von Wert sollten insbesondere im Winterhalbjahr nicht im Gartenhaus gelagert werden. Insbesondere Unterhaltungselektronik, teure Werkzeuge und Wasserpumpen sind Ziel der Diebe, diese sollten im Winter aus dem aus dem Garten geräumt und auch Satellitenantennen sollten möglichst abmontiert werden. Kisten, Leitern und Mülltonnen könnten als Steighilfe dienen und sollten deshalb weggeschlossen werden.

Impressum:

Polizeiinspektion MagdeburgPolizeirevier MagdeburgPresse- und Öffentlichkeitsarbeit39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140Mail:
presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de






Anhänge zur Pressemitteilung