: 17
Magdeburg, den 15.03.2016

Minister besucht CeBIT und lobt ?Hugo-Junkers-Preis 2016? aus Möllring: ?Sachsen-Anhalt kann IT? / Zahl der Beschäftigten 2015 um 4,2 Prozent gestiegen

?Sachsen-Anhalt kann IT. Die Branche ist kreativ, hoch innovativ und wächst seit Jahren dynamisch. 2015 ist die Zahl der Beschäftigten in der IT-Wirtschaft um 4,2 Prozent auf rund 14.600 gestiegen. Und auch die Perspektiven sind gut. Denn gerade die rasant voranschreitende Digitalisierung der Wirtschaft bietet unseren rund 500 IT-Unternehmen große Wachstumspotentiale.? Das sagte Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring heute nach seinem Rundgang auf der weltgrößten Messe für Informationstechnik, der CeBIT in Hannover. Rund 15 Unternehmen sowie mehrere Forschungseinrichtungen aus Sachsen-Anhalt präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen dort noch bis zum 18. März.   Im Rahmen des CeBIT-Abendempfangs läutete der Minister heute auch den Start für Bewerbungen um den ?Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt 2016? ein. Möllring: ?Die IT-Wirtschaft ist ein entscheidender Innovationsmotor, der Entwicklungen auch in anderen Branchen vorantreibt. Um diese große Bedeutung besonders zu würdigen, wird es beim diesjährigen Hugo-Junkers-Preis einen Sonderpreis für ?Informations- und Kommunikationstechnologien? geben.?   Bis zum 1. September 2016 können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit kreativen und innovativen Projekten um den begehrten Hugo-Junkers-Preis bewerben. In den vier Kategorien ?Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung?, ?Innovativste Projekte der angewandten Forschung?, ?Innovativste Produktentwicklung?, ?Innovativste Allianz? sowie für den ?Sonderpreis Informations- und Kommunikationstechnologien? stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 90.000 Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zum Preis gibt es unter http://www.hugo-junkers-preis.de.   Spannende Fakten und Geschichten zur sachsen-anhaltischen IT-Wirtschaft finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe des ?HIER+JETZT?-Impulsmagazins unter: http://www.mw.sachsen-anhalt.de/aktuelles/publikationen/.

Impressum:Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierungdes Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.deWeb: www.mw.sachsen-anhalt.deTwitter: www.twitter.com/mwsachsenanhaltInstagram: www.instagram.com/mw_sachsenanhalt

Anhänge zur Pressemitteilung