: 187
Halle, den 01.07.2018

Polizeimeldungen aus der Stadt Halle (Saale), 02.07.2018

Betäubungsmittel aufgefunden Die Besitzerin einer Pension in der Willy-Brandt-Straße vermietet seit einigen Monaten eine ihrer Wohnungen an einen 37 Jahre alten Mann aus Albanien. Da nun ungewöhnlicher Weise seit Mai keine Mietzahlungen mehr bei ihr eingingen, überprüfte sie die Wohnung des Mannes um nach dem Rechten zu sehen. Hierbei stellte die Vermieterin augenscheinlich Cannabis in der Wohnung fest. Eine Überprüfung durch die Polizei bestätigte den Anfangsverdacht. Die Beamten beschlagnahmten ca. 360 g Cannabis. Gegen den Wohnungsmieter wurden Ermittlungen wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet.   Verkehrsunfall Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Dölauer Straße kam es gestern gegen 20:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier fuhr der Fahrer eines Kleinkraftrades auf ein vor ihm an der Zapfsäule stehendes weiteres Kleinkraftrad auf. Bei dem anschließenden Personalienaustausch fiel dem Unfallgegner Alkoholgeruch in der Ausatemluft des Verursachers auf. Als der 36-Jährige den Unfallfahrer darauf ansprach, entfernte er sich pflichtwidrig vom Unfallort. Anhand der Halterdaten konnten kurze Zeit später Fahrzeug und Fahrer aber ermittelt und aufgesucht werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 49-Jährigen einen Wert von mehr als 2 Promille.   Wohnungseinbruch Ein Anwohner der Wolfensteinstraße informierte heute gegen 06:25 Uhr die Polizei über einen Einbruch bei seinem Nachbarn. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten flüchtete der Täter gerade über mehrere Grundstückszäune. Trotz sofortiger Nacheile gelang es nicht, den Täter zu stellen. Auf seiner Flucht verlor er jedoch sein Mobiltelefon, anhand dessen der Täter im Nachgang namentlich bekannt gemacht werden konnte. Der 30-Jährige ist der Polizei wegen ähnlicher Delikte bereits einschlägig bekannt.

Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)Polizeirevier Halle (Saale)
An der Fliederwegkaserne 17
06130 Halle
Tel: (0345) 224-2204
Mail:
presse.prev-hal@polizei.sachsen-anhalt.de








Anhänge zur Pressemitteilung