: 35
Magdeburg, den 04.05.2019

Mehr als eine Million Euro für neue Straßenbrücke in Beese

Das Land Sachsen-Anhalt investiert gut eine Million Euro in eine neue Brücke über den Biese-Umfluter in Beese (Altmarkkreis Salzwedel) im Verlauf der Landesstraße (L) 15. ?Der eigentliche Baustart ist erst für Ende des Monats geplant?, erklärte Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Zuvor müsse jedoch die Umleitungsstrecke hergerichtet werden, da der Brückenneubau eine Vollsperrung der L 15 bis voraussichtlich Ende des Jahres erfordere. Dafür wird bereits ab morgen (Montag, 06.05.) bis voraussichtlich Freitag (10.05.) die Straße zwischen Biesenthal und Hagenau voll gesperrt. In diesem Abschnitt werden zum Beispiel die Bankette ertüchtigt und wechselseitig Ausweichstellen geschaffen. Außerdem sind zusätzliche Schilder und Leitpfosten entlang der Strecke vorgesehen, um die Verkehrssicherheit jederzeit zu gewährleisten. Wenn die Arbeiten an der geplanten Umleitung ? sie führt von Meßdorf kommend über Späningen, Biesenthal, Hagenau, Packebusch nach Brunau und wieder zur L 15 ? beendet sind, kann mit dem Brückenneubau begonnen werden. Das genaue Datum der L 15-Vollsperrung wird rechtzeitig bekanntgegeben. Fußgänger können den Baustellenbereich jederzeit auf einem provisorisch errichteten Steg passieren, der später wieder zurückgebaut wird. Die neue Brücke wird am gleichen Standort wie das Vorgängerbauwerk errichtet, welches zuvor abgerissen wird. Geplant ist ein Rahmenbauwerk mit einer lichten Weite von 9,30 Metern. Die Fahrbahn wird 6,50 Meter breit sein. Auf der einen Seite befindet sich künftig eine Notgehbahn, auf der anderen wird ein 1,50 Meter breiter Gehweg angelegt.Sowohl der Abbruch des vorhandenen Bauwerkes, als auch die Errichtung der neuen Brücke unterliegen strengen ökologischen Auflagen. Bermen und Böschungen unter dem Bauwerk werden mit Natursteinpflaster befestigt. Ende November dieses Jahres soll die neue Brücke für den Verkehr freigegeben werden.

Impressum:
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail:
presse@mlv.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung