Polizeimeldung: 60 / 2021
Dessau-Roßlau, den 11.03.2021

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum vom 10.03. bis 11.03.2021

Kriminalitätsgeschehen

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Während einer Streifenfahrt wurden Beamte des örtlichen Polizeireviers am 10.03.2021 gegen 04:00 Uhr an der Alten Landebahn auf einen Mann aufmerksam, welcher sich auf dem Radweg befand und gerade versuchte einen großen Gegenstand zu verpacken. Wie sich bei der anschließenden Überprüfung herausstellte, handelte es sich bei dem Gegenstand um einen Rollrasenteppich. Der Mann gab an, diesen gefunden zu haben. Im Rahmen einer Absuche konnten die Beamten feststellen, dass in das Außenlager eines unmittelbar in der Nähe befindlichen Baumarktes eingebrochen wurde. Der Mann geriet unter Tatverdacht. Bei der anschließenden Durchsuchung des 40-jährigen Mannes konnten die Beamten weiteres mutmaßlichen Diebesgut und Spuren auffinden, die den Tatverdacht gegen den Mann erhärteten. Zudem wurden Drogen bei dem Mann aufgefunden. Ein bei ihm durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Der 40-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Nach der Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen wurde der Mann am Nachmittag des 10.03.2021 wieder entlassen.

Ohne Pflichtversicherung

Ein 18-jähriger Fahrer wurde am 10. März 2021 um 12:40 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er fuhr mit einem E-Scooter im Ortsteil Roßlau in der Südstraße, obwohl er noch ein Kennzeichen aus dem vorherigen Versicherungsjahr (Farbe Schwarz) am Fahrzeug angebracht hatte. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gänzlich ohne Versicherungskennzeichen fuhr am 10. März 2021 gegen 15:25 Uhr ein 30-jähriger am Alten Friedhof in Roßlau mit seinem E-Scooter. Auch gegen diesen Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Wohnungsdurchsuchung

Beamte der Kriminalpolizei durchsuchten am 10.03.2021 die Wohnung eines 42-Jährigen Mannes in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt von Dessau-Roßlau. Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens geriet der 42-Jährige in den Verdacht illegal Handel mit Betäubungsmitteln zu treiben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das zuständige Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss, auf Grund dessen mehrere Kriminalbeamte am 10.03.2021 die Wohnung des Verdächtigen durchsuchten. Im Rahmen der Durchsuchung fanden die Beamten einen vierstelligen Bargeldbetrag und insgesamt fünf Handys. Das Bargeld und die Handys wurden sichergestellt. Der 42-Jährige wurde nach der Durchsuchung erkennungsdienstlich behandelt und von der Polizei vernommen.

 

Fahrzeugbrand

vgl. hierzu Pressemitteilungen Nr. 59 vom 10.03.2020

Anwohner bemerkten am 09. März 2021 gegen 20:15 Uhr einen brennenden VW Transporter in der Saarstraße. Der Brand konnte durch Zeugen vor Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet. Die Schadenhöhe war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt.

Das Polizeirevier Dessau- Roßlau bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zur Tat. Dies ist jederzeit im Polizeirevier Dessau – Roßlau unter der Telefonnummer 0340/ 25030 oder per Mail an die Adresse: prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de möglich.

Ergänzung:

Am gestrigen Tag führten Beamte die kriminaltechnische Untersuchung des Fahrzeuges durch. Im Ergebnis dessen gehen die Ermittler von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ein politisch motivierter Hintergrund der Tat nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Sachgebiet Polizeilicher Staatsschutz geführt.

 

Fahndungserfolg - Gestohlene PKW aufgefunden

Polizeibeamte stellten am heutigen Morgen, 11.03.2021 gegen 07:24 Uhr, im Stadtteil Waldersee einen PKW Smart fest. Die Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass das Fahrzeug durch die sächsische Polizei nach Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Der PKW wurde sichergestellt. Beamte der Kripo führten die kriminaltechnische Untersuchung des Fahrzeuges zur Sicherung von Spuren durch. Der Besitzer des PKWs wurde informiert.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Vorfahrt missachtet

Am 11.03.2021 gegen 10:50 Uhr kam es in der Friedhofstraße zu einem Verkehrsunfall.

Der 36-jährige Fahrer eines PKW Mercedes Benz befährt die Mauerstraße aus Richtung Askanische Straße kommend, mit der Absicht nach links in die Friedhofstraße abzubiegen. Im Einmündungsbereich missachtet er die Vorfahrt des bevorrechtigten 58-jährigen Fahrers eines PKW VW. Dieser befährt die Friedhofstraße aus Richtung Franzstraße kommend, in Richtung Raguhner Straße. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.500,-€.

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Zentrale Aufgaben
Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2503-302
Fax: (0340) 2503-210
Mail:za.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung