Polizeimeldung: 113/Prev JL
Burg, den 05.05.2022

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum 04.05. bis 05.05.2022

Kriminalitäts- und Verkehrsgeschehen

 

 

 

Ladendiebe erwischt

Burg Zibbeklebener Straße 04.05.2022 14:25 Uhr

14:25Uhr

Durch den Ladendetektiv wurde ein Ladendieb im Markt gestellt. Der Beschuldigte hatte Waren im Wert von 126,13 Euro in seinen Rucksack gesteckt und den Kassenbereich passiert ohne die Waren zu bezahlen. Im Rucksack befanden unter anderem 1 x Adidas-Trikot,1 x Adidas T-Shirt und anderes Diebesgut. Der Gesamtwert betrug 126,13,-Euro. Nach der Personalienfeststellung wurde der Beschuldigte vor Ort entlassen.

Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ein weiterer Ladendieb wurde wenig später auf dem Parkplatz des Marktes gestellt.

Der Beschuldigte entwendete Ware im Wert von 180,60 Euro und verließ den Markt, der Ladendetektiv stellte diesen auf dem Parkplatz. In seiner rechten Hosentasche führte er griffbereit ein Taschenmesser mit. In der Folge einer fehlenden Meldeadresse in Deutschland wurde die vorläufige Festnahme nach Absprache mit dem Staatsanwalt veranlasst und der Beschuldigte dann in den Zentralen Polizeigewahrsam nach Magdeburg verbracht.

Am 05.05.2022 wurde der Beschuldigte dem Haftrichter am AG Burg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und der Beschuldigte wurde der JVA Burg zugeführt.

 

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Burg Magdeburger Straße 05.05.2022 10:14 Uhr

Beide Beteiligten befuhren die Magdeburger Straße aus Richtung Stadtzentrum in Richtung Schermen. An einer Tagesbaustelle / Fahrbahnmarkierung musste der vorausfahrende Beteiligte verkehrsbedingt halten. Diese Verkehrslage erkannte die nachfolgende Beteiligte zu spät und fuhr auf den vor ihr stehenden Beteiligten auf. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die auffahrende Beteiligte leicht am rechten Fuß. Sie wurde vor Ort ärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Burg verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

 

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung