Polizeimeldung: 193/Prev.JL
Burg, den 04.08.2022

Polzeimeldungen

Berichtszeitraum vom 03.08.2022 bis 04.08.2022

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Grabow, Landstraße 52, 03.08.2022, 22.27 Uhr

Die 58-jährige Unfallbeteiligte befuhr die Landstraße 52 aus Richtung Theeßen in Richtung Grabow. Aus bisher ungeklärter Ursache kam die Fahrerin des Audi, A4 Avant nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Die Frau wurde dabei verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Burg gebracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.

 

 

Ladendiebstahl und Täter wollte flüchten

Burg, Zibbeklebener Straße, 03.08.2022, 17:00 Uhr

Durch zwei Zeugen wurde ein flüchtender Ladendieb vor dem Baumarkt gestellt. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten konnte eine männliche Person auf dem Boden liegend festgestellt werden. Zwei männliche Personen hielten diese Person an den Armen fest. Durch den Ladendetektiv wurde mitgeteilt, dass der Täter zwei Uhren entwendete und beim Ansprechen fußläufig flüchtete. Er konnte durch den Ladendetektiv und einen weiteren Zeugen auf Höhe des Baumarktes gestellt werden. Da der 56-jährige Täter sich nicht ausweisen konnte wurde er zum Polizeirevier verbracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und nach Klärung der Identität aus dem Revier entlassen.

 

 

 

Verkehrsunfall mit Wild

Lübars, Landstraße 55, 04.08.2022, 05:40 Uhr

Ein unerwarteter Zwischenfall ereignete sich für einen 54-jährigen PKW Fahrer aus Isterbies. Als dieser die Landstraße 55 aus Richtung Lübars in Richtung Drewitz befuhr, kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden und das Reh verendete an der Unfallstelle.

 

 

Geschwindigkeitskontrollen

Burg, Zerbster Chaussee, 04.08.2022, 07:15 Uhr

Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstagmorgen die Geschwindigkeit in Burg, in der Zerbster Chaussee. Bei erlaubten 50 km/h wurden insgesamt 120 Fahrzeuge gemessen und 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen einen Bußgeldbescheid der Zentralen Bußgeldstelle Magdeburg.

 

 

 

i.A. PHM Eismann

Impressum: Polizeiinspektion Stendal, Polizeirevier Jerichower Land, Beauftragter für Pressearbeit, Bahnhofstraße 29 b 39288 Burg, Tel: +49 3921 920 198 Fax: +49 3921 920 305 Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung