Polizeimeldung: 379/2022
Magdeburg, den 20.09.2022

Polizeimeldung

Großer Fahndungserfolg und Festnahme eines Intensivtäters

Am Vormittag vom Sonntag, den 18.09.2022 wurde im Ortsteil Klosterwuhne ein Einbruch in die Geschäftsräume eines Unternehmens bekannt. Der Schaden lag im unteren sechsstelligen Bereich.

Nach derzeitiger Erkenntnislage verschafften sich die Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt ins Gebäude, um dort verschiedene Werkzeuge, Arbeitsgeräte und einen PKW-Schlüssel zu entwenden. Im Besitz des Schlüssels entwendeten die Täter auch ein Firmenfahrzeug, das vor dem Gebäude stand. Durch einen wichtigen Hinweis erwirkte die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss für eine Wohnung nahe des Hanns-Eisler-Platzes. In diesem Zusammenhang konnte noch am gleichen Tag das Diebesgut aus dem Unternehmen aufgefunden und sichergestellt werden. Das Firmenfahrzeug wurde ebenfalls aufgefunden.

Die Wohnung, die Gegenstand des Durchsuchungsbeschlusses war, gehörte einem 35-jährigen Magdeburger, der seitens der Polizei wegen einer Vielzahl an Eigentums-, Rohheits- und Betäubungsmitteldelikten als Intensivtäter geführt wird. Es ist momentan nicht auszuschließen, dass er noch für weitere Diebstahlshandlungen verantwortlich ist. Nach einer vorläufigen Festnahme durch die Polizei wurde er am darauffolgenden Tag, den 19.09.2022 bei einer Vorführung im Amtsgericht Magdeburg wieder entlassen. (ks)

Impressum: Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Magdeburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 39110 Magdeburg Diesdorfer Graseweg 7 Tel: (0391) 546-2104 Fax: (0391) 546-3140 Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de

Anhänge zur Pressemitteilung